OK Diese Website verwendet Cookies von Google, um ihre Dienste bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Informationen darüber, wie Sie die Website verwenden, werden an Google weitergegeben. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass sie Cookies verwendet. Weitere Informationen

München Web
die Stadt im Netz
Mein München Web


Jetzt registrieren!

Impressum
WebguideMagazinServiceMein München Web
Suche
München Web > Webguide > Cityguide

Hofbräuhaus München

Platzl 9,
80331 München
Telefon: (089) 29013610

Das Hofbräuhaus am Platzl ist ein Wahrzeichen Münchens und die wohl berühmteste Schankstube der Stadt. Sie liegt inmitten der Altstadt und bietet bis zu 3000 Besuchern Platz.
Im Erdgeschoss befindet sich der rustikale Saal mit Holzbänken und Holztischen (die so genannte Schwemme), in dem sich bis zu 1000 Besucher aufhalten können.
Im Obergeschoss liegen die großen Festsäle (einschließlich Schäfflersaal und Wappensaal), in denen weitere 2000 Personen feiern können. Das Lied "In München steht ein Hofbräuhaus" aus dem Jahr 1935 hat den Bierpalast weitgehend bekannt gemacht.

Im Jahr 1589 ließ Herzog Wilhelm V. ein Bräuhaus errichten, das die Versorgung von Hof und Gesinde gewährleisten sollte. Zu einer richtigen Gastwirtschaft entwickelte sich das Hofbräuhaus allerdings erst ab dem Jahr 1828, als der Stadtbevölkerung die Erlaubnis erteilt wurde den köstlichen Gerstensaft in der Schankstube zu genießen.
Diese Form von Geselligkeit sprach sich schnell herum und die Gastwirtschaft wurde gut besucht.

Nachdem im Jahr 1890 die Brauerei nach Haidhausen ausgelagert wurde, konnte das Bräuhaus zur Großgaststätte mit mehreren Wirtsstuben und Sälen umgebaut werden. Der Innenhof mit dem Löwenbrunnen dient bis heute in der warmen Jahreszeit als Biergarten.
Im Hofbräuhaus fanden auch politische Ereignisse statt. So riefen im April 1919 (zur Zeit der Münchner Räterepublik) Betriebs- und Soldatenräte die Kommunistische Räterepublik aus. Und im Jahr 1920 wurde dort vor rund 2000 anwesenden Personen die NSDAP gegründet.

Im zweiten Weltkrieg wurde das Hofbräuhaus bis auf die Schwemme durch Bomben der Alliierten vollkommen zerstört. Erst im Jahr 1957 fand der Wiederaufbau statt.
Im Jahr 2004 wurde der Bierpalast durch einen Pächterwechsel noch einmal mit Millionenaufwand umgebaut. Er zählt täglich bis zu 35.000 Besucher und erwirtschaftet dem bayrischen Staat jährliche Einnahmen in zweistelliger Millionenhöhe.

Öffnungszeiten
09.00 - 23.30 Uhr

Anfahrt
Tram 19

Tags
Festsaal Wahrzeichen Schwemme Bier Schankstube Bräuhaus Platzl


Meine Bewertung:
Ihr Name:

Bitte begründen Sie Ihre Bewertung so ausführlich wie möglich. Die Anzahl der Sterne drückt Ihre Zufriedenheit aus. (1 Stern = sehr unzufrieden, 5 Sterne = sehr zufrieden).


 



KCS Internetlösungen