OK Diese Website verwendet Cookies von Google, um ihre Dienste bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Informationen darüber, wie Sie die Website verwenden, werden an Google weitergegeben. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass sie Cookies verwendet. Weitere Informationen

München Web
die Stadt im Netz
Mein München Web


Jetzt registrieren!

Impressum
WebguideMagazinServiceMein München Web
Suche
München Web > Magazin > Kunst & Kultur > Muenchner Sommernachtstraum

Münchner Sommernachtstraum mit Feuerwerk im Olympiapark

erschienen am 18.04.2008 - 2 Kommentare
Tags: Olympiapark Feuerwerk Konzert Musik

Feuerwerk im Olympiapark beim Münchner Sommernachtstraum
Feuerwerk im Olympiapark beim Münchner Sommernachtstraum

Seitdem der FC Bayern vor einigen Jahren aus dem Olypiastadion in die Allianz Arena gezogen ist, füllt sich der Olympiapark nur noch zu einigen größeren Veranstaltungen. Der Münchner Sommernachtstraum ist so eine Veranstaltung, die für einen vollen Olympiapark sorgt. Im vergangenen Jahr kamen 60.000 Münchner zu diesem Event.

Wenn am 26. Juli die Dunkelheit hereinbricht, wird ein tolles Feuerwerk den Nachthimmel über München erhellen. Das Programm des Münchner Sommernachtstraums wird insgesamt fünf Stunden dauern. Neben dem Feuerwerk gibt es ein abwechslungsreiches Showprogramm für alle Altersklassen und ein breites Angebot im Bereich Gastronomie.

Das Feuerwerk wird insgesamt 35 Minuten dauern. Zwei Tonen wird das Feuerwerk wiegen, dass am Münchner Nachthimmel abgebrannt wird. Zum Feuerwerk werden Melodien von Münchner Komponisten, Bands und Filmproduktionen zu hören sein. Zu hören sein werden Titel und Stücke von Harold Faltermeyer, Richard Strauß, Carl Orff und von der Münchner Freiheit. Eingerahmt wird die Show von Licht und Laser.

Das Bühnenprogramm beginnt bereits auf drei Bühnen ab 19.00 Uhr. Auftreten werden unter anderen Laith Al Deen und The Boss Hoss. Zu speisen gibt es natürlich wieder Münchner Schmankerl und zu trinken kommt bayrisches Bier in die Bäuche der Besucher.


2 Kommentare

Jankowski am 27.07.2008 um 13:41 Uhr

Das Feuerwerk vor 4 Jahren war gigantisch, vor 3 Jahren war es schon wesentlich schlechter, voriges Jahr war wenigstens die Musik dazu wunderschön, aber was uns gestern geboten wurde, war grob gesagt unter aller S... Wenn ich zu einem Feuerwerk gehe und auch noch dafür bezahle, dann will ich ein Feuerwerk sehen und nicht unmögliche Lasershows zu entsetzlicher Musik. Das ist übrigens nicht nur meine Meinung, sondern rings um mich rum wurden die selben Meinungen laut. Jetzt wird hir auch nur noch auf Profit geschaut. Ich fühle mich abgezockt.

mau.bernhard am 27.07.2008 um 12:57 Uhr

Hallo, meine Frau und ich haben gestern Abend das Feuerwerk besucht. Da wir aus dem dem Landkreis Tölz kommen nahemne wir das Kfz zur Anreise. Wir wollten um ca 21:30 auf den Parkplatz fahren, dies wurde aber durch die übereifrige Polizei mit dem Verweis, dass alles belegt sei unterbunden. Also furen wir weiter und umrundeten den ganzen Olympiapark und fanden durch Zufall eien kleine Nebenstraße paralell zur Dachauer Str. die uns zu eienr seperaten Einfahrt zum Parkplatz am Olypiagelände führte. Wir steuerten den Parkwächter an und fragten Ihn ob den noch etwas frei, er meinte in der ersten Parkbucht sei noch etwas frei. Diese steuerten wir und stellten zu unserem erstaunen fest, es waren in den ersten beiden Parkbuchten min. 40 Stellplätze frei. Wir waren sicherlich verständlich obersauer, dass unser Ordnungshüter auch jetzt noch die Zufahrt zum Parkplatz sperrte und wir finden es eine Frechheit dieser grünen Hampelmännchen einfach der Parkplatz zu sperren, obwohl dieser noch viele Stellplätze frei hatte. Sollte es im nächsten Jahr wieder ein Sommerfest mit Feuerwerk geben, so hoffen wir, dass die Parkplätze auch wirklich offen bleiben bis wirklich alle Plätze belegt sind. MgG


Einen Kommentar schreiben
Name (erforderlich)
eMail (erforderlich, wird nicht veröffentlicht)
Webseite
 
Artikel drucken
Artikel versenden
 
KCS Internetlösungen